Kategorien
Allgemein

Abenteuer-Ausflug für kleine Entdecker

Leuchtende Kinderaugen sind das tägliche Business des jungen Online-Spielwarenhändlers Elbbricks. Und sie sind dem Team um die Gründer Sebastian Bode und Sina Kashiri ständige Motivation. Schon beim Elbbricks-Start vor zwei Jahren war den Hamburgern klar, dass „wir nicht nur mit unseren Produkten die Entwicklung von Kindern nachhaltig unterstützen wollen. Es ist für uns auch eine Herzensangelegenheit, ihnen schöne Abenteuer zu ermöglichen und ihre natürliche Neugier zu fördern“, berichtet Sebastian Bode. 

Ein aufregendes Erlebnis für die Jüngsten

An zwei Tagen im September konnten sie dieses Anliegen pandemiebedingt erstmals in die Tat umsetzen und haben 100 Kindern der KiTa Krümelkiste in Börnsen-Wentorf einen herrlichen Ausflug in den Wildpark Schwarze Berge ermöglicht. Zusammen mit ihren Erziehenden ging es in schicken knallroten Reisebussen und mit coolen neuen Elbbricks-Rucksäcken nach Rosengarten. Ein absolutes Highlight an diesem Tag voller Eindrücke, Abenteuer und Emotionen waren geführte Streichel-Touren mit den pädagogischen Fachkräften des Wildparks. 

Umfangreiche Unterstützung für das Wohlergehen der Kinder

Nach einer gesunden Stärkung am Mittag spielten die Kleinen ausgelassen auf dem Abenteuerspielplatz, bevor es mit vielen neuen Eindrücken zurückging. „Uns als hanseatischem Unternehmen ist es wichtig, etwas zurückzugeben. Als Vater hat es mit nachdenklich gemacht, dass solche Ausflüge für viele KiTas aus finanziellen und organisatorischen Gründen vielfach nicht möglich sind. Und so werden wir öfter und in unterschiedlichen Regionen einspringen, um die Entwicklung unserer Kinder zu unterstützen“, verspricht Sebastian Bode.

Elbbricks GmbH
Peutestr. 18
20539 Hamburg
Telefon: 040/ 60 77 382 30

Mail: contact@elbbricks.com
www.elbbricks.com

Kategorien
Allgemein PEOPLE

25 Jahre Unterstützung für Hamburger Kinder und Jugendliche: Die BUDNIANER HILFE e.V. feiert Jubiläum

Sie ist inzwischen eine soziale Institution Hamburgs geworden, von der viele Menschen profitieren: Die  BUDNIANER HILFE e.V. fördert seit mittlerweile einem Vierteljahrhundert Projekte für junge Menschen in der Hansestadt und der Umgebung. 1997 wurde sie von einigen Mitarbeitern des Drogeriehändlers Budni und der Unternehmerin Gabriele Wöhlke gegründet. Mit rund 6,5 Millionen Euro an Spenden von Kunden und Industriepartnern konnte in dieser Zeit Nachbarschaftshilfe geleistet werden. 

Festakt und Preisverleihung

Der feierliche Anlass wurde gebührend im Ernst-Deutsch-Theater mit rund 180 Gästen begangen. Viele Hamburger Persönlichkeiten waren dabei und würdigten die Arbeit des Vereins, unter anderem Carola Veit, die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft. Moderiert wurde die Veranstaltung von Anke Harnack und Yared Dibaba. Schauspielerin und Autorin Lilli Hollunder-Adler und DJ Kai Schwarz präsentierten sich erstmals als offizielle Budnianer-Hilfe-Botschafter. Zudem gab es eine Talkrunde der Vorsitzenden Julia und Gabriele Wöhlke, darüber hinaus wurden im Rahmen der Feier die Gewinnerprojekte des Nachbarschaftspreises zum 25. Jubiläum geehrt.

Ein unterhaltsames Musikprogramm und eine Überraschung 

Neben Cord Wöhlke, dem Mitbegründer der Budnianer Hilfe e.V., waren auch einige Prominente anwesend.  Darunter waren etwa die HSV-Handballer Casper Ulrich Mortensen, Johannes Bitter und Dani Baijens. Schauspielerin Andrea Lüdke, Musicaldarsteller und Schauspieler Brix Schaumburg ebenso wie Gloria Boateng. Mit einem Buffet war für das kulinarische wohl der Besucher gesorgt, und auch Entertainment wurde geboten: Es traten Schauspieler:innen des Improvisationstheaters „Steife Brise“ und der Gesangskurs „All Tones“ des  Jugendkunsthauses „Esche“ auf. Als Überraschungsgast kam die aus der Hansestadt stammende Sängerin Zoe Wees dazu, die inzwischen auch auf dem internationalen Parkett erfolgreich ist.

 

Kategorien
BUSINESS

„Die Schmücker“ unterstützen Unternehmen mit ihrer Expertise

Eigentlich hätten die Weihnachtsarchitekten Nasi Bostak und Marcel Klöpner in diesen Tagen alle Hände voll zu tun, würden im Lager ihre 5.000 Lichterketten, 50.000 Baumkugeln und 60 nachhaltigen, künstlichen Weihnachtsbäume checken und ihre Touren zum Schmücken von Innenstädten und Geschäften im ganzen Norden planen. 

Hilfestellung in unsicheren Zeiten

Stattdessen sind die Experten von „Die Schmücker“ als Krisenmanager am Sorgentelefon gefragt. Täglich beantworten sie Anfragen von verunsicherten Firmen, ob sie in diesem Winter überhaupt ihr Geschäft und Unternehmen beleuchten sollen und ob sie sich das in Sachen Image und Kosten leisten können.

Die Antwort der Weihnachtsexperten fällt eindeutig aus: „Ja“, sagen Nasi Bostak und Marcel Klöpner, denn ansonsten gingen vielen Einzelhändlern, Supermärkten und Shopping-Centern in der wichtigsten Einkaufszeit des Jahres Umsätze verloren und im dritten Krisenwinter wohl auch die Puste aus. Zudem würden den Menschen ein Zeichen von Zuversicht fehlen. 

Tipps für mehr Energieeffizienz 

Ihr Tipp für eine Weihnachtsbeleuchtung, die in die Zeit passt: „Setzen Sie auf energiesparende ECO-LED-Beleuchtung und langlebige hochwertige Produkte. Bei 99 laufenden Metern mit 3.762 LEDs verbraucht eine unserer Lichterketten nur 115,5 Watt pro Stunde. Das ist ein wirklich geringer und vertretbarer Verbrauch mit maximal positivem Effekt.“

Die Schmücker Klöpner GmbH 
Siebensternweg 9
22453 Hamburg

Telefon: 040-32527655
E-Mail: info@dieschmuecker.de
www.dieschmuecker.de

 

Kategorien
PEOPLE

Ab in die Boote – elf Hamburger Unternehmen an Bord beim neunten Wi mook dat!-Aktionstag am 15. September 

Beim Wi mook dat!-Aktionstag am 15. September hieß es für den guten Zweck: Raus auf die Alster, ab auf den Ponyhof oder rein in die Werkstatt und sammeln, streichen und buddeln, was das Zeug hält. Elf Hamburger Unternehmen mit 16 Teams tauschten zu diesem Anlass den Computer und das Telefon gegen Paddel und Greifzange, Gummistiefel sowie Spaten oder Malerpinsel und Hammer. 

Unternehmer packen mit an

Insgesamt 250 Mitarbeiter der elf teilnehmenden Unternehmen haben 1.650 Arbeitsstunden für gemeinnützige Projekte geleistet. Zusätzlich wurden rekordverdächtige 23.950 Euro für Materialien gespendet, die am Aktionstag verarbeitet wurden.

„Im dritten Jahr der Pandemie und mit einem Krieg in Europa, hat der Wunsch, sich zu engagieren, in den Unternehmen und den Belegschaften spürbar zugenommen“, berichtet Wi mook dat!-Sozialunternehmerin Martina Sander. 

Einsatz für die Gesellschaft und die Umwelt

So setzten die teilnehmenden Firmen mit ihrem Engagement ein positives Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, leisteten ganz konkrete Hilfe für soziale Einrichtungen und Umweltschutz-Projekte und förderten quasi nebenbei Teamzusammenhalt und Unternehmenskultur. Der Wi mook dat!-Aktionstag ist ein Projekt von MAKING SENSE und der Initiative SANDER macht SINN.

Oberstraße 18, 20144 Hamburg
Telefon: 040/389 86 58 
www.wimookdat.de

E-Mail: hallo@wimookdat.de

Kategorien
Allgemein Hamburgs Hotspots

THE SHOW holt SCHMUCKSTARS nach Deutschland

Die SCHMUCKSTARS kommen nach Deutschland. Bereits seit vier Jahren werden als SCHMUCKSTARS die besten Juweliere und Goldschmiede Österreichs ausgezeichnet – ein Award, der oft auch als „Oscar der Schmuckindustrie“ bezeichnet wird. Jetzt kommt das Erfolgsformat erstmalig nach Hamburg und möchte damit nicht Marken küren, sondern vor allem die Branche ehren und nationale Betriebe unterstützen. Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit der deutschen Schmuck- und Uhren-Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“ und Very Media als Eigentümerin von SCHMUCKSTARS. Die Preisverleihung an deutsche Top-Betriebe findet im Rahmen von THE SHOW statt, Deutschlands exklusivem Event für die Schmuck- und Uhrenbranche – bei einer Gala am 2. Oktober im Emporio Tower in Hamburg.

„SCHMUCKSTARS ist eine wichtige Initiative, die den Schmuck- und Uhren-Fachhandel in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit stellt“, sagt Christian Jürgens, Geschäftsführer des Untitled Verlags und GZ-Herausgeber. „Nachdem wir die Awards und vor allem die Gala drei Jahre beobachtet und viele begeisterte Stimmen auch deutscher Gäste vernommen haben, freuen wir uns, in Zukunft die SCHMUCKSTARS-Awards Deutschland gemeinsam mit Very Media zu veranstalten.“

Die Finalisten und Finalistinnen stehen fest

Setting, Ablauf und Inszenierung werden dabei vom österreichischen Erfolgsformat übernommen. Moderatorin und Publikumsliebling Silvia Schneider wird auch im deutschen Pendant bei Vier- Gänge-Menü und 360°-Blick über Hamburg charmant durch den Abend führen. Präsentiert werden die Gewinnerinnen und Gewinner von Laudatoren, die Wahl erfolgte durch eine Fachjury unter der Leitung von Ines Kasparek. Die deutsche Jury wird u. a. vertreten durch die Journalisten Gisbert Brunner (Uhrenkosmos,) und Caroline Schiedt (GZ), die Unternehmensberater und Retailspezialisten Dr. Julia Riedmaier (Inlux) und Dr. Jörg Meurer (Keylens) sowie Joachim Dünkelmann, Geschäftsführer des BVJ.

Vergeben werden die Awards in zehn Kategorien plus eine Sonderauszeichnung, darunter Goldschmied des Jahres, Juwelier des Jahres, Filial-Juwelier des Jahres oder Trauring-Spezialist des Jahres. Unter den bereits feststehenden Finalistinnen und Finalisten finden sich regionale Goldschmiede und Juweliere – u. a. aus Wiesbaden, Kempten oder Freiburg –, aber auch bekannte Namen wie Juwelier Bucherer aus München oder Wempe aus Hamburg.

Erwartet werden namenhafte Vertreter des Fachhandels, Designer und Uhrmacher und zahlreiche VIP-Gäste, um die deutsche Masterclass der Schmuck- und Uhrenbranche zu feiern. Mehr Informationen dazu finden sich unter https://schmuckstars.de.

THE SHOW als exklusiver Gastgeber

Mit THE SHOW erwartet Hamburg „Luxus fürs Auge“, wie Veranstalter Dr. Christian Jürgens, Geschäftsführer Untitled Verlag, das Format beschreibt. Mit dem Who’s who der Manufakturszene aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet THE SHOW eine Bühne für Juweliere, ausgewählte Endkunden sowie Schmuck- und Uhrenliebhaber. Im Schuppen 52 mit Blick auf den Hamburger Hafen und die Elbphilharmonie lädt Christian Jürgens ein zu Gala-Event, Watch Talks, Wedding Show und spektakulären Fashion Shows inklusive der neuesten Trends aus der Schmuck- und Modewelt. Durch das Programm führt Moderatorin Kristin Zirnsak. Interessierte haben an allen drei Tagen die Möglichkeit, ein Tagesticket für 15 Euro zu erwerben. Die Tickets hierfür sind im Online-Shop unter www.the-show.online erhältlich oder an der Tageskasse.

Die Liste der rund 60 teilnehmenden Marken von drei Kontinenten versammelt eine exklusive Auswahl der europäischen Schmuck- und Uhrenbranche. Dabei sind: HANS D. KRIEGER, WEMPE, PARMIGIANI FLEURIER, EBEL, CRIVELLI, BAUME & MERCIER, NANIS, MEISTER und viele große Namen mehr.

Das komplette Ausstellungsprogramm ist unter www.the-show.online zu finden.

Öffnungszeiten: THE SHOW

Samstag, 1. Oktober: 12:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 2. Oktober: 10:00 – 18:00 Uhr
Montag, 3. Oktober: 10:00 – 16:00 Uhr Programminfos und Ticketshop: www.the-show.online

Adresse: Schuppen 52 | Australiastraße 52 | 20457 Hamburg

Kategorien
KUNST / KULTUR PEOPLE

Nicht nur in München ist „o´zapft“: Hamburgs größtes Oktoberfest in Wandsbek ist eröffnet

Das bekannteste Oktoberfest findet sicherlich in München statt, doch man muss nicht in die bayerische Metropole reisen, um die typische Feier-Atmosphäre zu erleben. Auch das größte Hamburger Pendent öffnet im Herzen des Bezirks Wandsbek DJ Robert Laube und Entertainer
Jack Gelee ebenso wie die Band Alarm seine Tore beziehungsweise sein Zelt. Zum Start gehörte auch hier der traditionelle Fassanstich dazu, zu dem sich der Veranstalter Christian Kostiuk von der Kostiuk Gruppe, Holger Gnekow als Vorsitzender der City
Wandsbek e.V.
, der auch Inhaber der Adler Apotheke ist, sowie Frank Klüter als stellvertretender Vorsitzender City Wandsbek e.V.  und Centermanager des Einkaufszentrums Quarree einfanden. Zusammen mit Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff öffneten sie das Bierfass und läuteten so die „Gaudi“ ein.

Auch in Norddeutschland herrscht Feierstimmung

 Dass man nicht nur im Süden zu feiern versteht, zeigten bereits die zahlreichen Besucher, die sich zum Beginn der Festlichkeiten auf dem Wandsbeker Marktplatz einfanden. Auch einige Prominente ließen es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen. Dazu gehörten unter anderem Car Classic Event-Managerin Birte Ballauff, Unternehmerin Susanne Korden mit Partner Horst König und die Klarinettistin Sabine Grofmeier. Auch die Moderatorinnen Ilka Groenewold und Kristin Zirnsak, Ex-Bachelor-Kandidatin Janika Jäcke gemeinsam mit dem DJ Kai Schwarz sowie die Influencerin Jetty waren mit von der Partie.

Buntes Programm zum Auftakt

 Ex-Fußballnationalspieler Thomas Helmer nach dem Besuch eines Tennismatches im Stadion am Rothenbaum kam am Abend vorbei, als die Stimmung schon auf dem Höhepunkt war: Bei Brezeln, der ein oder anderen Maß Bier und anderen zünftigen Schlemmereien wurde den Gästen ein abwechslungsreiches musikalisches Lineup geboten. Am Eröffnungstag der diesjährigen 14. Ausgabe der „Wandsbeker Wiesn“ traten der DJ Robert Laube und Entertainer Jack Gelee ebenso auf wie die Band Alarm. Für die Jüngsten ist mit einem Kinderkarussell, Zuckerwatte und weiteren Leckereien gesorgt. Bereits beim letzten Fest vor der coronabedingten Pause zeigten sich die etwa 20.000 Besucher in Feierlaune, und in diesem Jahr geht es den Gästen offenbar nicht anders. Die Party geht noch bis zum 02. Oktober weiter.

Kategorien
SPORT / WELLNESS

Zehn Jahre zwischen Sport und Wellness: Das Aspria Hamburg Uhlenhorst feiert sein Jubiläum

Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens feierte der Fitness- und Wellnessclub Aspria in seiner Niederlassung im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst eine besondere und exklusive Party in einer entspannten Clubatmosphäre, zu der auch einige prominente Gäste geladen waren. Auch Brian Morris, der Gründer und CEO der Aspria Holdings, gab sich die Ehre.

Promis gratulieren in entspanntem Ambiente 

Vor der Kulisse von sommerlichen Tulum-Beach-Vibes feierten die zahlreichen Mitglieder und Gäste des Premium-Clubs den Meilenstein von Aspria. Auch einige VIP ließen sich dieses Event nicht entgehen. Unter ihnen waren etwa die Moderatorinnen Nova Meierhenrich und Ilka Groenewold sowie die Schauspielerin Yasmina Filali. Andere aus dem TV bekannte Personen des öffentlichen Lebens wollten ebenfalls persönlich zum „Geburtstag“ gratulieren. Zu ihnen gehörten der Schauspieler Patrick Bach, Moderator und Schauspieler Manuel Hasni sowie Thomas Behrend. So war es sowohl eine energiegeladene als auch eine gemütliche Veranstaltung.

Das Gesamtpaket von Sport bis Entspannung

Die Verbindung von sportlicher Aktivität, Training und Erholung ist ein Markenzeichen von Aspria. Das Unternehmen bietet auf dem weitläufigen ehemaligen Gelände des Klipper Tennis & Hockey Clubs verschiedene Sportarten wie etwa Schwimmen und Tennis an und verfügt über einen Fitnessbereich, zusätzlich beherbergt er aber gleichzeitig auch ein Spa. Die großzügigen Außen- und Innenanlagen sind an ein Boutique-Hotel angeschlossen. Aspria verfügt auch über Filialen in Belgien und Italien.

Fotos: Marcus Barthel

 

Aspria Hamburg Uhlenhorst
Hofweg 40
22085 Hamburg
www.aspria.com/de/hamburg-uhlenhorst

Kategorien
KUNST / KULTUR

GALLERY 040 bringt Künstler für die Gemeinschaftsausstellung „Senses“ zusammen und zelebriert Vernissage

Für Freunde der zeitgenössischen Kunst gibt es in Hamburg ein neues Highlight: Die GALLERY 040 in der Kaisergalerie bringt in einer neuen Ausstellung unterschiedliche kreative Köpfe zusammen. Die Galerie wurde erst im Jahr 2020 während der Corona-Pandemie eröffnet, hat sich aber bereits als Newcomer-Tipp fest etabliert. Auch die Kreativgesellschaft Hamburg ist mit dem Förderprogramm „Raum für kreative Zwischennutzung“ beteiligt. Zur Feier des Starts der Gemeinschaftsausstellung mit dem Titel „Senses“ hatte Dennis Baumert, der Gründer und Inhaber der Gallery 040, gemeinsam mit der Hamburger Unternehmer Brigitte Sely eingeladen. 

Die Vielfalt der Kunst kommt symbiotisch zusammen 

Zu den ausgestellten Künstlern gehören etwa Armin Völckers, Hans Hushan, Pe Hagen, Pedro Anacker und Marcus Pummer. Ihre Werke zeigen ein breitetes Spektrum des kreativen Ausdrucks: Von farbintensiven Collagen und Treibholzstrukturen mit Kettensägen-Spuren über Fotografien mit goldenen Siebdrucken afrikanischer Motive bis zu Plastiken wird hier ein facettenreicher Einblick in die Welt der Kunst geboten. Die Werke der Künstler werden nun bei „Senses“ gemeinsam in der Hansestadt präsentiert und bilden so trotz aller Unterschiede eine Einhaeit. Die Beteiligten genießen bereits großes Renommee, Pedro Anacker etwa konnte seine Bilder schon international ausstellen.

Hamburger Gesellschaft feiert die Kunst

Zur Eröffnung der Ausstellung fanden sich auch zahlreiche bekannte Hamburgerinnen und Hamburger, aber auch andere Kunstinteressierte ein, die sich den Kunstgenuss nicht entgehen lassen wollten. Unter den rund 80 Gästen waren unter anderem die Künstlerin Vivian Timothy und Wolfgang Vollheide, der Geschäftsführer von Mr. Clou, mit seiner Frau Bianca sowie Julia Dabir vom Popcorn-Museum und Hubert Neubacher, Inhaber des Traditionsunternehmens „Barkassen-Meyer“.

Wer sich diese spezielle Kunst-Kombination zu Gemüte führen möchte, hat demnächst noch Gelegenheit dazu. Nach der Gemeinschaftsausstellung folgen bis zum 10. August einige Kurationen, am 12. August startet schließlich eine Einzelausstellung des bekannten deutschen Pop Art-Künstlers Devin Miles.

Gemeinschaftsausstellung „Senses“:
GALLERY 040 in der Kaisergalerie
Große Bleichen 23-27
20354 Hamburg

www.gallery040.de

Öffnungszeiten
täglich von 11 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 18

Kategorien
KUNST / KULTUR

Zwischen Hamburg und New York: Sängerin Emma Pinçon auf der Erfolgsspur

Schon mit 17 Jahren wurde sie für den renommierten Eventim Popkurs entdeckt, gerade hat sie die Veröffentlichung ihres Debütalbums „Don’t you forget about me“ mit einem Konzert in Clubatmosphäre in Hamburg gefeiert: Die inzwischen 23-jährige Sängerin und Songwriterin Emma Pinçon ist eine der aufstrebenden Künstlerinnen in der Musikszene der Hansestadt und an ihren Markenzeichen, der Sonnenbrille im Haar und den Kreolen-Ohrringen, leicht zu erkennen. Zur Musik zog es sie schon früh, auch aufgrund der familiären Verbindung: Ihr Vater Thomas, ein Gastronom, hatte eine Band, ihre in Frankreich lebende Tante ist Gospelsängerin und nahm sie schon in jungen Jahren mit zu Proben. Dank ihrer Mutter Karen, die als Reiseleiterin viel von der Welt gesehen hat, zieht es auch Emma in die Ferne. Schon als Kind sparte sie auf einen Trip nach New York.

Pendeln zwischen Heimat und US-Metropole

In den USA liegen auch die musikalischen Wurzeln von Emma Pinçon. Ihre R&B-Songs, die sie selbst schreibt und komponiert, beruhen auf ihren persönlichen Erlebnissen. Sie geben ihr die Möglichkeit, ihre Erfahrungen zu verarbeiten. In ihrer Lieblingsstadt New York hatte sie die Gelegenheit, ihre Lieder probeweise vor Publikum zu präsentieren. Bereits seit fünf Jahren reist sie regelmäßig in die amerikanische Metropole und jammt dort in Clubs mit Bands und Musikern. Mit dem Produzenten von Alicia Keys hat sie ebenfalls schon kreativ zusammengearbeitet.

Parallele Karrieren neben der Musik 

Auch abseits des Kreativbetriebs ist Emma Pinçon vielseitig interessiert. Parallel zu ihrem Studium in Internationalem Management sammelt sie in einem Unternehmen für Personalmanagement Berufserfahrung. Zudem gibt sie ihre Leidenschaft für die Musik an andere weiter. Sie unterrichtet Privatschüler als Vocal Coach Unterricht und bringt ihnen auch Songwriting bei. Darüber hinaus bietet sie ebenfalls im Esche Jugendkunsthaus jede Woche Workshops für Kinder an. Für das kommende Jahr hat sie bereits Pläne für neue Auftritte mit ihrer Band, wenn sie im Rahmen ihres Studiums nach New York zurückkehrt. So arbeitet die Weltenbummlerin auch jenseits des großen Teichs an ihrer Karriere.

https://emmapincon.com/
https://www.instagram.com/_emmapincon/

Kategorien
Allgemein

„O ́zapft is“ – Hamburgs größtes Oktoberfest im Herzen Wandsbeks

  • Oktoberfest in Wandsbek vom 16. September bis 02. Oktober 2022
  • Auch Norddeutsche können Oktoberfest

Hamburg, den 9. September 2022 – Es ist soweit! Das Oktoberfest 2022 steht vor der Tür! Aber warum nach München fliegen, wenn die bayrische Lebensfreude auch zünftig hier in Hamburg gefeiert werden kann!? Nach zwei Jahren (Corona-) Pause findet das Wandsbeker Oktoberfest in diesem Jahr bereits zum 14. Mal statt und lädt im großen Festzelt zur Mordsgaudi. Deftige Schmankerln, eine süffige Maß Bier, ausgesuchte Weine und natürlich zahlreiche Oktoberfestbands und ausgewählte DJS bringen das gemütliche Bierzelt bis 2. Oktober zum Beben. Von Sonntag bis Donnerstag geht’s von 11:00 bis 22:00 Uhr ins Festzelt. Am Freitag, Samstag und am 2. Oktober darf bis 24:00 Uhr gemeinsam gefeiert werden.

Bayrische Lebensfreude in Hamburg

Dass Trachten voll im Trend sind, hat sich inzwischen von Garmisch bis nach Hamburg herumgesprochen. 20.000 Oktoberfest-Gäste besuchten beim letzten Mal das Festzelt und tranken rund 220 Hektoliter Bier! Feiern können also auch die Norddeutschen! „Es wird auch einiges geboten, um ‚a mords Gaudi‘ zu feiern“, sagt Veranstalter Christian Kostiuk. Neben einem zünftig geschmückten Festzelt, stilvolle Trachten und bayrische Festkultur gibt es ein vielfältiges Programm. Bands wie Alarm, die Wilden Engel und Emsperlen sorgen für eine unvergessliche Stimmung im Zelt. Gespielt wird alles, was Spaß macht, und das so gut, dass es Keinen lange auf dem Platz hält! Von Schlager, Après-Ski- und Wiesnhits über Oldies and Goldies bis hin zu aktuellen Rock- und Pop-Hymnen – erlaubt ist, was gefällt! Es darf mitgesungen und geschunkelt, getanzt und gelacht werden. Auch für die kleinen Oktoberfestbesucher ist wie immer gesorgt; mit Kinderkarussell, Zuckerwatte und leckeren Crêpes werden alle Wünsche erfüllt.

Fassanstich

Gestartet wird am 16. September mit dem traditionellen Fassanstich. Veranstalter Christian Kostiuk (Kostiuk Gruppe), Holger Gnekow als Vorsitzender City Wandsbek e.V. (Inhaber Adler Apotheken) und Frank Klüter als stellvertretender Vorsitzender City Wandsbek e.V. & Centermanager Quarree Wandsbek öffnen das Bierfass gemeinsam mit Ehrengästen aus Wirtschaft und Gesellschaft. Mit Brezeln, Maß Bier und Brotzeit wird zünftig gefeiert. Für Stimmung am Eröffnungstag im Festzelt sorgt DJ Robert Laube ebenso wie die Band Alarm mit Wiesenhits. Dass Trachten voll im Trend sind, hat sich inzwischen von Garmisch bis nach Hamburg herumgesprochen. Mitschunkeln werden daher viele Hamburgerinnen im Dirndl wie Car Classic Event-Managerin Birte Ballauff, Unternehmerin Susanne Korden, Sabine Grofmeier (deutsche Klarinettistin) Sonja Kühn, Moderatorin Kristin Zirnsak oder auch Janika Jäcke, die natürlich von Freund und Star- DJ Kai Schwarz begleitet wird. In Tracht vor Ort sind auch der ex-Fußballprofi Thomas Helmer, Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff, Unternehmer Horst König, Moderator Marco Ostwald uvm.

Das Wandsbeker Oktoberfest ist eine Veranstaltung für jung & alt. Lediglich am Freitag und Samstag ist das Wandsbeker Oktoberfest ab 15 Uhr erst ab 18 Jahren! Minderjährige haben auch in Begleitung der Eltern keinen Zutritt zum Festzelt. Trachten sind schön! Trotzdem besteht kein „Verkleidungszwang“und auch überzeugte Trachtengegner sind herzlich willkommen! Mehr Infos zu Anfahrt, Preisen,