Kategorien
Allgemein Hamburgs Hotspots

THE SHOW holt SCHMUCKSTARS nach Deutschland

Die SCHMUCKSTARS kommen nach Deutschland. Bereits seit vier Jahren werden als SCHMUCKSTARS die besten Juweliere und Goldschmiede Österreichs ausgezeichnet – ein Award, der oft auch als „Oscar der Schmuckindustrie“ bezeichnet wird. Jetzt kommt das Erfolgsformat erstmalig nach Hamburg und möchte damit nicht Marken küren, sondern vor allem die Branche ehren und nationale Betriebe unterstützen. Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit der deutschen Schmuck- und Uhren-Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“ und Very Media als Eigentümerin von SCHMUCKSTARS. Die Preisverleihung an deutsche Top-Betriebe findet im Rahmen von THE SHOW statt, Deutschlands exklusivem Event für die Schmuck- und Uhrenbranche – bei einer Gala am 2. Oktober im Emporio Tower in Hamburg.

„SCHMUCKSTARS ist eine wichtige Initiative, die den Schmuck- und Uhren-Fachhandel in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit stellt“, sagt Christian Jürgens, Geschäftsführer des Untitled Verlags und GZ-Herausgeber. „Nachdem wir die Awards und vor allem die Gala drei Jahre beobachtet und viele begeisterte Stimmen auch deutscher Gäste vernommen haben, freuen wir uns, in Zukunft die SCHMUCKSTARS-Awards Deutschland gemeinsam mit Very Media zu veranstalten.“

Die Finalisten und Finalistinnen stehen fest

Setting, Ablauf und Inszenierung werden dabei vom österreichischen Erfolgsformat übernommen. Moderatorin und Publikumsliebling Silvia Schneider wird auch im deutschen Pendant bei Vier- Gänge-Menü und 360°-Blick über Hamburg charmant durch den Abend führen. Präsentiert werden die Gewinnerinnen und Gewinner von Laudatoren, die Wahl erfolgte durch eine Fachjury unter der Leitung von Ines Kasparek. Die deutsche Jury wird u. a. vertreten durch die Journalisten Gisbert Brunner (Uhrenkosmos,) und Caroline Schiedt (GZ), die Unternehmensberater und Retailspezialisten Dr. Julia Riedmaier (Inlux) und Dr. Jörg Meurer (Keylens) sowie Joachim Dünkelmann, Geschäftsführer des BVJ.

Vergeben werden die Awards in zehn Kategorien plus eine Sonderauszeichnung, darunter Goldschmied des Jahres, Juwelier des Jahres, Filial-Juwelier des Jahres oder Trauring-Spezialist des Jahres. Unter den bereits feststehenden Finalistinnen und Finalisten finden sich regionale Goldschmiede und Juweliere – u. a. aus Wiesbaden, Kempten oder Freiburg –, aber auch bekannte Namen wie Juwelier Bucherer aus München oder Wempe aus Hamburg.

Erwartet werden namenhafte Vertreter des Fachhandels, Designer und Uhrmacher und zahlreiche VIP-Gäste, um die deutsche Masterclass der Schmuck- und Uhrenbranche zu feiern. Mehr Informationen dazu finden sich unter https://schmuckstars.de.

THE SHOW als exklusiver Gastgeber

Mit THE SHOW erwartet Hamburg „Luxus fürs Auge“, wie Veranstalter Dr. Christian Jürgens, Geschäftsführer Untitled Verlag, das Format beschreibt. Mit dem Who’s who der Manufakturszene aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet THE SHOW eine Bühne für Juweliere, ausgewählte Endkunden sowie Schmuck- und Uhrenliebhaber. Im Schuppen 52 mit Blick auf den Hamburger Hafen und die Elbphilharmonie lädt Christian Jürgens ein zu Gala-Event, Watch Talks, Wedding Show und spektakulären Fashion Shows inklusive der neuesten Trends aus der Schmuck- und Modewelt. Durch das Programm führt Moderatorin Kristin Zirnsak. Interessierte haben an allen drei Tagen die Möglichkeit, ein Tagesticket für 15 Euro zu erwerben. Die Tickets hierfür sind im Online-Shop unter www.the-show.online erhältlich oder an der Tageskasse.

Die Liste der rund 60 teilnehmenden Marken von drei Kontinenten versammelt eine exklusive Auswahl der europäischen Schmuck- und Uhrenbranche. Dabei sind: HANS D. KRIEGER, WEMPE, PARMIGIANI FLEURIER, EBEL, CRIVELLI, BAUME & MERCIER, NANIS, MEISTER und viele große Namen mehr.

Das komplette Ausstellungsprogramm ist unter www.the-show.online zu finden.

Öffnungszeiten: THE SHOW

Samstag, 1. Oktober: 12:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 2. Oktober: 10:00 – 18:00 Uhr
Montag, 3. Oktober: 10:00 – 16:00 Uhr Programminfos und Ticketshop: www.the-show.online

Adresse: Schuppen 52 | Australiastraße 52 | 20457 Hamburg

Kategorien
Hamburgs Hotspots PEOPLE

Hamburg kommt wieder auf den Geschmack: Das „Casse-Croûte“ ist zurück

Die Hamburger Gastronomielandschaft ist wieder um ein Highlight reicher: Das beliebte Restaurant „Casse-Croûte“ ist wieder da. Zu diesem Anlass hatten Geschäftsführerin Nina Strathmann
und Restaurantleiter Michael „Haggy“ Haak zu einer rauschenden Party geladen. 700 Gäste wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen, darunter auch zahlreiche Prominente. Die neue Location im ABC-Forum war dabei entscheidend, wie Nina Strathmann erklärt: „Als feststand, dass die Gänsemarkt-Passage abgerissen wird, mussten wir handeln. Für uns
war es wichtig, dass wir in der Innenstadt bleiben. Mit unserem neuen Standort im ABC-
Forum ist es uns gelungen!“.

Stars lassen es sich schmecken

Die neuen Räumlichkeiten im Herzen der Hansestadt bieten nun rund 80 Sitzplätze, im Außenbereich finden zudem noch 60 Personen Platz. Der Name „Casse-Croûte“ bedeutet auf Französisch umgangssprachlich „einen kleinen Snack miteinander genießen“, wie Michael Haak, erläutert, und in diesem Sinne bekamen die Gäste klassische Gerichte wie Wiener Schnitzel oder Königsberger Klopse serviert. Zum kulinarischen Angebot gehörten auch eine Champagner- und eine Austernbar, an denen sich die prominenten Besucher ebenfalls gerne bedienten. Zu ihnen gehörten unter anderem die Unternehmerin Dana Schweiger, Tageschausprecher André Schünke, die Moderatorinnen Jule Gölsdorf und Susanne Böhm sowie das Let’s Dance-Paar Patricija und Alexandru Ionel. 

Kulinarische Klassiker mit einem modernen Twist

Natürlich wollten auch Gastronomen wie Dirk Kowalke und Pius Regli bei der Neueröffnung des „Casse-Croûte“ dabei sein, um zu sehen, was die Küche dort zu bieten hat. Mit dem neuen Standort gingen auch ein paar Änderungen auf der Speisekarte einher. Die Gänse und Enten, für die das Lokal bekannt ist, sollen im Winter weiterhin angeboten werden, ansonsten finden die Gäste neuerdings ein größeres Angebot an veganen und vegetarischen Speisen. So dürfte jeder Feinschmecker das passende Gericht dabei sein.

Casse-Croûte Gastronomie
ABC-Straße 44-46
20354 Hamburg
Tel.: 040 /34 33 73

www.casse-croute.de
E-Mail: info@casse-croute.de

 

Kategorien
Hamburgs Hotspots PEOPLE

Party im Möbelhaus: „Die Wäscherei“ feiert ihr 25-jähriges Bestehen

Eine Feier in einem Möbelhaus? Was zunächst einmal etwas unkonventionell wirken mag, ist auf den zweiten Blick durchaus passend. Schließlich handelt es um ein Geschäft, das in einem Vierteljahrhundert zu einer Hamburger Institution in der Branche geworden ist: „Die Wäscherei“ beging ihr 25-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass lud Geschäftsführer Michael Eck in die Hauptfiliale in der City Nord ein und stieß damit auf große Resonanz: Etwa 350 Gäste wollten sich das Event nicht entgehen lassen.

Von der Wäscherei zum Möbelimperium

Alles begann in einer alten Wäscherei in der Winterhuder Jarresstraße mit dem Ziel, den Möbelkauf zu etwas besonderem zu machen und spannender zu gestalten. Inzwischen gibt es in der Hansestadt drei Standorte der „Wäscherei“, der neueste wurde erst kürzlich im Hamburger Hof eröffnet. Nun wurde das Jubiläum gebührend auf 8.000 Quadratmetern mit zwei Terrassen gefeiert, unter anderem sorgten sechs DJs und Dance-Performer für Unterhaltung. Die Besucher konnten sich derweil mit Fingerfood und Drinks stärken. 

Promi-Gäste und Überraschungen zum „Geburtstag“

Die bunte Mischung an Gästen war ein deutliches Zeichen für die Beliebtheit der „Wäscherei“. Zahlreiche bekannte Gesichter aus dem Showbusiness und der Wirtschaft hatten sich eingefunden, so etwa Moderatorin Verena Kerth, die extra aus München angereist war, oder Sänger Marc Terenzi. Aber auch Tagesschausprecher André Schünke ließ es sich nicht nehmen, auf der Party vorbeizuschauen. Präsentiert wurde der Abend von RTL-Moderatorin Susanne Böhm. Auch Schauspielerin Tokessa Martinius, die „Let’s-Dance“-Profis Patricija und Alexandru Ionel sowie Beraterin Mignon Kowollik feierten, neben vielen anderen, mit. Für eine Überraschung sorgten dann noch Tamasi Usojan, Chef des Taschen-Unternehmens VAMENIA, der Michael Eck eine Waschmaschine als Kunstwerk als Geschenk überreichte, und Burlesque-Künstlerin Belle La Donna, die aus einer Torte sprang.  Der große Zuspruch rührte Michael Eck sehr: „Ich freue mich wirklich, dass viele Freunde der „Wäscherei“ heute Abend dabei sind. Ob es Lieferanten, Weggefährten, aber auch viele unserer Mitarbeiter*innen sind. Heute Abend soll gefeiert werden und ich möchte einfach danke sagen, für die tollen 25 Jahre!“, erklärte er. Die Gäste amüsierten sich offenbar prächtig, denn die Party ging noch bis tief in die Nacht.

Die Wäscherei
Mexikoring 27-29
22297 Hamburg
Tel.: 040 / 271 507 0

www.die-waescherei.de
service@die-waescherei.de
www.facebook.com/waescherei
www.instagram.com/die_waescherei

Die Wäscherei – Das Möbelhaus ist seit 25 Jahren die Hamburger Institution für ausgefallene Einrichtungsideen. Auf über 8.000 qm Ausstellungsfläche außergewöhnliche Designermöbel in einem unverwechselbaren Stil – von großen Marken wie Bretz oder Rolf Benz bis zu kleinen Marken und jungen Newcomern. My Mexiko City hat sich als ehemaliges Outlet zu einem jungen Möbelspezialisten mit eigenem Programm und jungen Möbeltrends entwickelt. Dank Direktvertrieb sind die Sofakollektionen, Tische und Lampen hier bewusst unterhalb marktüblicher Preise kalkuliert. Zusätzlich jetzt neu in der Hamburger Hof Passage Bullfrog by Die Wäscherei, auf rund 200 qm werden hier die neusten Trends des Möbelhersteller gezeigt, die hier in Deutschland gefertigt werden.

Kategorien
Hamburgs Hotspots

Beaucoup de chance, La Chance!

Anzeige

Grand Re-Opening Party gerät zur Mega-Sause

Reichlich Promis, zahlreiche VIPs und prima Stimmung: die Grand Re-Opening Party des La Chance in der Hamburger Neustadt (Wexstraße 33) erwies sich als Nightlife-Highlight des Frühjahrs. Das Ziel war, mit Schwung eine positiv gestimmte Post-Pandemie-Zeit einlzuäuten. Das ist den beiden neuen Inhabern Dzemazi Saini und Caglar Bozkurt auch bestens gelungen. So kamen zum Gratulieren unter anderem die Pop-Stars Joachim Witt („Der goldene Reiter“), Ernest Clinton („Sun of Jamaica“) und Taco („Puttin‘ on the Ritz“), die TV-Moderatoren Carlo von Tiedemann und Hinnerk Baumgarten, Wirtschaftssenator a.D. Ian Karan, die Generalkonsulinnen von Peru und Panama, Ana Pena Doig und Ida del Castillo Vallarino, der Honorarkonsul von Trinidad und Tobago, Howard Kroch, der Promi-Schönheitschirurg Dr. Bünyamin Özgören, die Models Lysann Geller und Ewa Haas-Stark, TV-Medienwissenschaftler Jo Groebel, die Mode-Designerinnen Liz Malraux und Bozena Jomaa, Musical-Star Kathy Savannah Krause und Schauspieler Lars Nagel vorbei.

Für musikalischen Genuss sorgte der schwedische Musical-Star Petter Bjällö, der unter anderem auch zwei Lieder auf französisch sang. Die junge venezolanische Sängerin Luna Marina ließ dann mit ihren mitreißenden Latin Pop Cover-Songs das Party-Thermometer in den Siedebereich übergehen.

Seit der Gründung im Jahre 2009 hat sich das LA CHANCE einen guten Namen unter allen Freunden von französischem und orientalischem Essen erarbeitet. Die neuen Restaurant-Manager wollen weiter auf die beliebte, qualitative Küche setzen. Diese besteht unter anderem aus ausgewählt-köstlichen Mezze-Vorspeisen mit dem Titel “Sünde des Orients”, Highlights aus der französischen Kulinarik à la Provenzalische Nudelpfanne und delikaten Desserts wie Safran Creme Caramel mit weißer Orientschokolade. Eine erlesene Weinkarte ergänzt die Gaumenfreuden auf vorzügliche Weise. Das LA CHANCE durfte sich 2016 über den Preis “Mein Lokal, dein Lokal” des TV-Senders Kabel 1 freuen, in den Jahren 2017 bis 2019 war man jedes Jahr in der Liste der besten Hamburger Restaurants des Magazins “Szene Hamburg”.

www.lachance-restaurant.de

Text: Cetin Yaman (instagram) 

Galeriefotos: Cetin Yaman

La Chance

Café Bistro Restaurant

Wexstraße 33

20355 Hamburg

www.lachance-restaurant.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 11 bis 23 Uhr
Samstag und Sonntag 17 – 23 Uhr

Kategorien
Hamburgs Hotspots

25 Jahre Cucinaria

Anzeige

Cucinare heißt auf Italienisch kochen – Cucina ist die Küche. Die Cucinaria ist eine Liebeserklärung an die schönen Dinge im wichtigsten Raum des Hauses – der Küche.

Die Cucinaria ist der Küchentempel für Hobbyköche und ­Gastro-Profis und besteht aus drei Säulen: Die Cucinaria im Erdgeschoss ist das Fachgeschäft für Haushaltswaren und Kaffeekultur. Ins Sortiment schafft es nur, was Qualität verspricht, schlau gelöst und schön anzusehen ist. Auch der Preis muss stimmen. Der Anspruch ist es, den Cucinaria-Kunden das in Deutschland umfassendste Angebot an Küchen-Equipment anzubieten. Schon vor 20 Jahren wurde es mit dem Gia ausgezeichnet zum Besten der Welt gewählt. Das Cucinaria-Team ist immer auf der Suche nach neuen Produkten und Herstellern. Die Cucinaria hat, was Sie suchen – das ist die Idee.

Hinten in der Cucinaria-Werkstatt repariert und wartet man Espresso-Maschinen, Toaster, schleift Messer, hält Nachhaltigkeit gegen die Wegwerfgesellschaft hoch. Die Cucinaria hat mit über 6000 Artikeln vom Austernmesser bis zum Zestenreißer alles da, was man in der Küche brauchen könnte – im Geschäft und im Online-Shop. Das wissen auch viele Profiköche zu schätzen. 

Im Obergeschoss befindet sich der Showroom vom Hummel Küchenwerk. Hier werden ganz individuell und mit viel Leidenschaft hochwertige Küchen geplant und im Werk, in Norderstedt, gefertigt. Und in der Cucinaria-Kochschule by Treat it wird einem gezeigt, wie man darin köstliche Gerichte zubereiten kann. Hier darf auch gefeiert werden – denn die besten Partys beginnen und enden in der Küche.  Ein Rundum-Konzept, das aus scheinbar profaner Nahrungsmittelzubereitung ein Erlebnis werden lässt. 

Matthias Flick ist hier Geschäftsführer, zwar kein Priester im Tempel, hält aber alle Bereiche der Unternehmen zusammen und ist zudem bestens in der Hamburger Gastro-Szene vernetzt. 2010 hat Matthias Flick die Cucinaria mit übernommen. 

Die Idee, ein Küchenfachgeschäft mit dieser Produktvielfalt zu gründen, hatte Rolf Jehring. 1997 erkannte er den Trend, vergrößerte sich bald aus dem ursprünglichen Laden in der Schanze hierher in den Straßenbahnring. Als er in Ruhestand gehen wollte, bot er ­Matthias Flick sein Geschäft an. Dieser war bereits mit seiner Jäger & Sammler Küchenmanufaktur im 1. Stock vertreten. Fachkundige Beratung und Leidenschaft fürs Kochen, „eine super Kombination“, fand Matthias Flick. Mit der Auszeichnung als Fachgeschäft des Jahres 2018 erhielt die Cucinaria eine erneute Bestätigung ihres außergewöhnlichen Konzeptes. Ab dem 11.06.2022 startet eine Aktionswoche anlässlich des 25. Jubiläums. Spannende Aktionen, wie z. B. Selbstgemachtes Eis, immer einen frischen Espresso, kleinere Verköstigungen, eine Tombola mit Preisen im Wert von 15.000,00 € und vieles mehr. Der Erlös aus der Tombola kommt der Stiftung MittagsKinder zugute. Weitere Informationen www.cucinaria.de 

Foto: Geschäftsführer Michael Flick (c) PR 

Cucinaria Kitchen-Equipment Handels-GmbH

Straßenbahnring 12

20251 Hamburg

Kategorien
Hamburgs Hotspots

VAMENIA STORA – Gänsemarkt 19

Echter Lederwaren-Luxus „Handmade in Germany“

Anzeige

Der Gänsemarkt in Hamburg hat ein neues Schmuckstück. Neuerdings befindet sich nämlich bei der Hausnummer 19 der erste Store des Luxus-Label VAMENIA. Für diesen Standort hat sich Gründer und Designer Tamasi Usojan ganz bewusst entschieden. Das Unternehmen gilt zwar schon lange Zeit als Geheimtipp unter den Prominenten und Influencern, doch nun spricht VAMENIA auch die breite Masse an. So schuf der Designer Kollektionen edelster Lederaccessoires für Männer aus feinstem Kalbsleder. Aktentaschen, Rucksäcke, Geldbörsen oder Gürtel gehören ebenfalls zum Repertoire. Natürlich alles in topmodernen Farben, wie beispielsweise Giftgrün, Petrol oder Grau. Jedes Produkt soll auf Anhieb überzeugen und der Schritt in die Hamburger Innenstadt erfolgte ganz bewusst. Hier können die Kunden die Kollektionen erleben und bekommen eine neue Form des Luxus zu spüren. Der Fokus liegt auf Nachhaltigkeit, Ethik, Respekt, Liebe und Achtsamkeit, wie Usojan betont. Hier wird handwerkliche Tradition mit edelsten Materialien aus vorwiegend heimischer Herkunft verbunden. Selbstverständlich streng limitiert und „Handmade in Germany“. Die Kollektionen werden im Allgäu gefertigt und bewegen sich auf dem Niveau internationaler Luxusmarken. Das Verhältnis zwischen Preis und Leistung ist bei VAMENIA aber deutlich fairer. Tamasi Usojan hat es geschafft, die Lücke im deutschen Luxus-Lederhandwerk zu schließen. Viele Prominente haben diese außerordentliche Qualität längst erkannt und wollen die Produkte von VAMENIA nicht mehr missen. Internationale Klasse darf durchaus national produziert werden. Das stellt VAMENIA immer wieder unter Beweis.

Öffnungszeiten: Montag – Samstag  | 11:00 bis 19:00 Uhr 
Tel.: 040 39 10 60 18

Weitere Informationen über VAMENIA finden Sie auf der Website www.vamenia.de 

Bilder | Copyright: VAMENIA  

VAMENIA STORE

Gänsemarkt 19

20354 Hamburg

Kategorien
Hamburgs Hotspots

MA

Neuer Fitness-Hotspot am Alstertor

Anzeige

Gerade erst hat das neue Jahr begonnen. Einer der beliebtesten Vorsätze ist es, sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben. Zum Glück gibt es in der Innenstadt am Alstertor jetzt einen neuen Fitness-Hotspot, der all dieses vereint. Damian Mahlstedt und sein Team von TeamBodyCoach, nehmen ihre Kunden*innen an die Hand und sorgen für ein perfekt gestaltetes Personaltraining. 

Das Betreuungskonzept “Be the best version of you!“ ist einmalig und ebenso umfangreich. Die Personal Trainer werden nicht nur im Personaltraining trainieren, sondern stehen den Trainierenden mit ihrer Kompetenz und einer intensiven Betreuung immer zur Seite. 

Die Individuellen Trainingspläne helfen dabei, die persönlichen Ziele einzuhalten. Unterstützende, systematisch aufeinander aufbauende Ernährungspläne helfen dabei, dass im Alltag nicht auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung verzichtet werden muss. Weitere Informationen gibt es unter www.teambodycoach.de

TeamBodyCoach | Private-Gym | Alstertor 9 

Foto: H. Wessling 

BU: Damian Mahlstedt im Training mit Tagesschausprecher André Schünke 

TeamBodyCoach

Private-Gym

Alstertor 9

20095 Hamburg

 

Kategorien
Hamburgs Hotspots

Ella Deck im Hanseviertel

Ein Umzug voller Vorteile

Anzeige

Das bekannte Label Ella Deck Couture zieht wegen eines Umbaus des Hauptateliers im Lehmweg 54 für einige Wochen ins Hanseviertel. In diesem Monat können sich die Damen der Stadt in der Poststraße 17-19 auf die exklusive Mode der Designerin Ella Deck freuen. Das eine oder andere Couture-Schnäppchen wird auch dabei sein. Die Designerin ist bekannt für ihre Business-, Cocktail- und Abendmode. Auch Bräute dürfen sich über ihre wunderschönen Designer-Schätze freuen. Zudem wird zum ersten Mal die neue Kollektion von Deck & Deck erhältlich sein. Hierbei bekommt Ella Deck Unterstützung von ihrer Cousine und Profi-Tänzerin Christine Deck. Weitere Informationen unter www.ella-deck.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr von 11-18 Uhr Sa. 11-16 Uhr 

Copyright Foto: Petersen Relations 

Ella Deck Couture

Pop Up Store im Hanseveirtel

Poststr. 17-19

20354 Hamburg

Kategorien
Hamburgs Hotspots

ERBE Barbier im Alsterhaus

Nachhaltig produzierte Premium Körperpflege-Produkte

Anzeige

Schon seit über 90 Jahren werden ERBE Solingen Produkte mit dem Know-how aus drei Generationen aus umweltfreundlichen Materialien in Solingen gefertigt. Dazu werden ressourcenschonende, wiederverwendbare Materialen verwendet und so gut wie kein Müll bei der Herstellung produziert. Erneuerbare Energien und eine Wasserwiederaufbereitungsanlage schonen auf höchstmögliche Weise die Umwelt bei der Produktion. 

ERBE Solingen Nagelscheren, Hautscheren, Nagelzangen, Nagelhautzangen, Nagelfeilen, Pinzetten, Rasiermesser, Rasierhobel, Lederetuis für Nagel- und Kosmetik-Sets und Rasier-Accessoires dürfen sich mit der weltweit anerkannten und geschützten  Marke „MADE IN SOLINGEN“ schmücken. Diese regelt seit 1938 streng die Verwendung dieses Markenschutzes. Nicht mehr viele Produkte auf dem Markt sind tatsächlich noch Original „MADE IN SOLINGEN“. 

Ergänzend zu den eigenen im Hause Becker Solingen hergestellten Rasier-Utensilien, lassen sich im Sortiment sorgfältig ausgewählte, luxuriöse Rasier- und Bartpflege-Accessoires und kultige Rasier-Kosmetik aus Italien und England finden. Die Rasierpflege-Serien von Taylor of Old Bond Street und Mondial werden von professionellen Barbieren empfohlen. Die natürlichen, besonders hautverträglichen Essenzen, sowie die besonderen, außergewöhnlichen Düfte sind seit Jahrzehnten bei echten Kennern der Nassrasur beliebt. 

Erhältlich sind die Produkte außerdem in führenden Kaufhäusern, Parfümerien und in zahlreichen Onlineshops. 

Eine Shaving- und Hairstyling Area von ERBE, inklusive Verkauf der Produkte, gibt es auch in der 1. Etage im Hamburger Alsterhaus (Jungfernstieg 16-20).