Die älteste Tätowierstube Deutschlands

Ein Stück Hamburger Kult.

Manche nennen es das älteste Handwerk der Welt. Also nein, dass was Sie jetzt denken gehört zu einer anderen Sparte. Jedoch reicht die von uns unter die Lupe genommene Tradition ebenfalls bis in die Frühzeit der menschlichen Kultur zurück: Die Rede ist von Tattookunst.

Die Liebe zur Farbe unter der Haut war lange Zeit eine rein rituell-spirituelle Angelegenheit. Erst in der Neuzeit fanden Tätowierungen ihren Weg von der Religion in die breiteren Bevölkerungsschichten. Hierbei, wie könnte es in einer Hafenstadt anders sein, besonders bei Seeleuten.

Längst sind Tattoos zu einem gesellschaftlich anerkannten und weitverbreiteten Körperschmuck geworden.

Mindestens genauso wichtig wie die Motivauswahl, ist die Suche nach einem passenden Tattoostudio. Auf keinen Fall sollten die Kosten oder das Interieur des Studios die entscheidenden Kriterien sein. Vielmehr muss der Fokus auf Bewertungen, Ruf und Stil des Künstlers gelegt werden. Ein echter Tätowierer wird niemals einfach drauf los stechen. Eine ordentliche Beratung, sowie eigene Vorschläge gehören zum Service dazu.

Die Künstler der Szene wollen nicht Werke Dritter kopieren, sondern etwas eigenes Schaffen. Jeder transportiert durch seinen Stil und andere Komponenten eine eigene Note in das jeweilige Kunstwerk. So wird jedes Tattoo zu einem echten Unikat.

Direkt am Puls der Zeit und doch mit gehöriger Tradition, befindet sich Deutschlands älteste Tätowierstube direkt auf dem Kiez. Dort wo nachts das Leben brummt, wird tagsüber Körperkunst geschaffen. Eine wahre Instanz auf dem Kiez. Echt, unverstellt und frei heraus.

Am Hamburger Berg 8 in St. Pauli bekommt der Besucher was er erwartet: Liegen, Drehstühle, glühende Nadeln und jede Menge Farbe unter der Haut. Hamburg und auch die Klientel sind ein fester Bestandteil des Alltags in der Tätowierstube. Hier gibt sich ein buntes Publikum die Klinke in die Hand.

Auf dem Logo prangt ein großer Adler mit ausgebreiteten Schwingen und einem Anker in den Krallen. Eben echtes Hamburger Flair. Seit 1946 entstehen hier Meisterwerke unter der Haut. Die Stube hat sich angesichts ihres kreativen Schaffens und dem detailliert ausgeführten Handwerk einen Namen in Deutschland gemacht.

Hier ist man stolz auf die lange Tradition, setzt auf höchste Standards und Authentizität.

https://www.die-aelteste.de/taetowierer/

Adresse: Hamburger Berg 8, 20359 Hamburg

Öffnungszeiten:

Geschlossen ⋅ Öffnet um 12:00

Telefon: 040 313033

Foto:allef-vinicius-unsplash

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Aktuelle News

Lakritz: Die Geheimwaffe gegen Viren?

Anzeige Aktuelle Forschungsergebnisse zu Glycyrrhizin, dem Wirkstoff aus der Süßholzwurzel belegen, dass dieser unaussprechliche Stoff eine antivirale Wirkung entfalten kann. Auch gegen Coronaviren? Bereits 2015

Weiterlesen »