Vor der Ausstellung empfangen Brigitte Sely (PR-Lady und Initiatorin dieser Ausstellung – rechts im Bild) und Dennis Baumert (Inhaber der Gallery 040 in der Kaisergalerie) die Gäste.
Vor der Ausstellung empfangen Brigitte Sely (PR-Lady und Initiatorin dieser Ausstellung – rechts im Bild) und Dennis Baumert (Inhaber der Gallery 040 in der Kaisergalerie) die Gäste.

Gallery 040 bringt Künstler für eine Ausstellung „Senses“ zusammen und zelebriert Vernissage

Für Freunde der zeitgenössischen Kunst gibt es in Hamburg ein neues Highlight: Die GALLERY 040 in der Kaisergalerie bringt in einer neuen Ausstellung unterschiedliche kreative Köpfe zusammen. Die Galerie wurde erst im Jahr 2020 während der Corona-Pandemie eröffnet, hat sich aber bereits als Newcomer-Tipp fest etabliert. Auch die Kreativgesellschaft Hamburg ist mit dem Förderprogramm „Raum für kreative Zwischennutzung“ beteiligt. Zur Feier des Starts der Gemeinschaftsausstellung mit dem Titel „Senses“ hatte Dennis Baumert, der Gründer und Inhaber der Gallery 040, gemeinsam mit der Hamburger Unternehmer Brigitte Sely eingeladen.

Die Vielfalt der Kunst kommt symbiotisch zusammen

Zu den ausgestellten Künstlern gehören etwa Armin Völckers, Hans Hushan, Pe Hagen, Pedro Anacker und Marcus Pummer. Ihre Werke zeigen ein breitetes Spektrum des kreativen Ausdrucks: Von farbintensiven Collagen und Treibholzstrukturen mit Kettensägen-Spuren über Fotografien mit goldenen Siebdrucken afrikanischer Motive bis zu Plastiken wird hier ein facettenreicher Einblick in die Welt der Kunst geboten. Die Werke der Künstler werden nun bei „Senses“ gemeinsam in der Hansestadt präsentiert und bilden so trotz aller Unterschiede eine Einheit. Die Beteiligten genießen bereits großes Renommee, Pedro Anacker etwa konnte seine Bilder schon international ausstellen.

Hamburger Gesellschaft feiert die Kunst

Zur Eröffnung der Ausstellung fanden sich auch zahlreiche bekannte Hamburgerinnen und Hamburger, aber auch andere Kunstinteressierte ein, die sich den Kunstgenuss nicht entgehen lassen wollten. Unter den rund 80 Gästen waren unter anderem die Künstlerin Vivian Timothy und Wolfgang Vollheide, der Geschäftsführer von Mr. Clou, mit seiner Frau Bianca sowie Julia Dabir vom Popcorn-Museum und Hubert Neubacher, Inhaber des Traditionsunternehmens „Barkassen-Meyer“.

Wer sich diese spezielle Kunst-Kombination zu Gemüte führen möchte, hat demnächst noch Gelegenheit dazu. Nach der Gemeinschaftsausstellung folgen bis zum 10. August einige Kurationen, am 12. August startet schließlich eine Einzelausstellung des bekannten deutschen Pop Art-Künstlers Devin Miles.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Aktuelle News

ERBE Barbier im Alsterhaus

Nachhaltig produzierte Premium Körperpflege-Produkte Anzeige Schon seit über 90 Jahren werden ERBE Solingen Produkte mit dem Know-how aus drei Generationen aus umweltfreundlichen Materialien in Solingen

Weiterlesen »